Donnerstag, 14. Februar 2013

Back to the Future – Die Vision des Home Office von 1967

Von zu Hause aus arbeiten – das war 1967 kein Alltag, sondern eine wünschenswerte Utopie. Kein stressiger Arbeitsweg mehr, die Arbeit kommt zum Menschen. So stellte sich Reporterlegende Walter Cronkite damals den Heimarbeitsplatz des 21. Jahrhunderts vor. Die Funktionalität stimmt – nur die Gerätschaften sehen heute doch arg von gestern aus. Raumpatrouille Orion lässt grüßen.

Kommentare:

Raimund Vollmer hat gesagt…

So ganz falsch lag der Reporter gar nicht - und Flachbildschirme gab es auch schon. Heimelig war es allerdings nicht.

Besserwisser hat gesagt…

Es fehlen die Stühle zur Wohnlichkeit - und die Bücher im Regel, die Bilder an der Wand oder die Blumen auf dem Tisch. Aber es soll ja nicht gemütlich sein, sondern nach Arbeit aussehen :-)

PS: Vielleicht fehlen die Bücher ja auch, weil es sie nicht mehr gibt! Im Video kommt die Zeitung ja auch per Computer