Dienstag, 19. März 2013

Rück-Click 1991: Cobol für 2.300 Millarden Dollar...

... meldet die justament gegründete, deutschsprachige Fachpublikation namens Cobol-Journal, über dessen weitere Zukunft auch das Internet nebst Wikipedia nichts mehr weißt. Erschienen im IWT-Verlag gehört es wohl zu den Publikationen, die sich bemühten, ein professionelles Publikum zu erreichen - jenes, das mit dem Cobol-Bestand von 2,3 Billionen Dollar versuchte, Geld zu verdienen. Jüngst unternahm das Unternehmen MicroFocus, das wohl auch hinter der IWT-Initiative Pate stand, eine Umfrage bei 119 Universitäten in aller Welt und wollte wissen, ob Cobol überhaupt noch gelehrt wird. Ergebnis: Nur noch bei 27 Prozent der Unis steht die Sprache, die in den fünfziger Jahre geboren wurde (nicht wie Heise berichtet, in den sechziger Jahren), auf den Lehrplänen.

Kommentare:

Besserwisser hat gesagt…

Erschienen bis September 1992 - dann mangels Leser- und Inserenten-Interesse eigenstellt

Raimund Vollmer hat gesagt…

Danke!