Montag, 4. Juni 2012

Larry Ellison: Der Network Computer und die Cloud sind 20 Jahre alt...

... als Idee, als eine sehr realistische Idee, der zufolge der Thin Client dem Fat Client (Microsoft) den Garaus bereiten soll. In einem Interview mit dem Wall Street Journal nimmt der Gründer von Oracle, Larry Ellison, die Geschichte dieser Idee, deren Protagonist er damals war, wieder auf und meint:

"Als ich vor fast 20 Jahren damit begann, über diese Idee zu sprechen, nannten wir es Network Computer. Es hat eine lange Zeit gedauert, bis Software und Hardware soweit waren, dies umzusetzen. Auf der einen Seite steht das Internet, das in enormen Maße komplex ist, aber auf der Konsumentenseite sehr simpel - in der Gestalt von Smartphones, Tablets und Web-Browser auf Ihrem Personal Computer. Das wird uns heute nun als Cloud Computing verkauft, aber es ist keineswegs dieses unglaublich neue Ding. Dahinter steht eine kontinuierliche Evolution."

Journalyse-Quelle: Wall Street Journal, 4.6.2012: Silicon Valley, the Long View

Kommentar. Recht hat er, der Larry. Aber die jungen Leute von heute haben ebenso das Recht, etwas als völlig Neues darzustellen, was eigentlich ein alter Hut ist, wie er und seine Generation. Datenbanken und selbst die Idee des Cloud Computings sind Ideen, die bis in die 50er und 60er Jahre zurückgehen. Abscheulich ist der Kampf um die Copyrights und Patente. Denn die, die vor allen anderen die Ideen hatten, gehen dabei immer leer aus. Keiner der Knaben, die damit reich wurden, haben es denen, die die Erstidee hatten, je gedankt - am wenigsten die Leute aus dem Silicon Valley.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Oracle als Sun-Eigentümer sagt: Das Netzwerk ist der Computer
IBM sagt: Der Computer ist das Netzwerk und meint die Mainframes
Beide haben recht - es ist nur eine Frage der Perspektive :-)

Anonym hat gesagt…

Wie wahr: Cloud Computing ist Time Sharing mit Web Browser statt Terminal