Donnerstag, 21. Februar 2013

Plattner spendet doch nicht (mit Gates)

Hasso Plattner hat schon immer gespendet und sich als großzügiger Mäzen erwiesen. Aber jetzt bestreitet er klipp und klar, dass er der Spendeninitiative von Bill Gates beigetreten ist, wie „The Giving Pledge“ am Dienstag verlautbarte und die SAP-Pressestelle bestätigte. Er vermutet hinter der Meldung einen fiesen Trick von Bill Gates. Auch im Berliner "Tagesspiegel" dementierte er mit deutlichen Worten.
Gegenüber „Bild“ sagte Plattner: „Ich bin Bill Gates Initiative ,The Giving Pledge‘ nicht beigetreten. Ich frage mich, wie Gates das auf der Internetseite seiner Stiftung behaupten kann.“ Seit Jahren versuche der ihn für die Stiftung zu gewinnen. „Aber ich lasse mich von Gates nicht unter Druck setzen", sagte er Bild. „Ich fühle mich hintergangen und ausgenutzt.“

Kommentare:

Raimund Vollmer hat gesagt…

Eiegntlixch ist es ein weiteres Beispiel für den völlig inkompetenten Umgang der SAP und ihres Gründers im Umgang mit der Öffentlichkeit. Es ist einfach nur noch peinlich. Aber das war um die Jahrhundertwende so, als SAP bei der Wirtschaftswoche mit Anzeigenentzug drohte (weil ihr Kritik nicht gefiel), das war in der Apotheker-Ara so. Es war eigentlich immer so - auch beim Hasso Plattner Institut. Wann lässt SAP endlich mal Profis an ihre Öffentlichkeitsarbeit?

analüst hat gesagt…

Neues Bild vom Blogger himself??

Anonym hat gesagt…

Es ist aber auch ein gutes Beispiel für den Umgang des Bill Gates mit der Öffentlichkeit. Er verarscht doch alle...