Montag, 9. Dezember 2013

Liggesmeyer neuer "Chef-Informatiker"




Die Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), mit rund 20.000 Mitgliedern die größte Vertretung von Informatikerinnen und Informatikern im deutschsprachigen Raum, hat Prof. Dr.-Ing. Peter Liggesmeyer (50, Foto) von der TU Kaiserslautern zum neuen Präsidenten gewählt. Als Vizepräsidenten bestätigten die GI-Mitglieder Dr.-Ing. Christof Leng (ICSI) und Dr. Simone Rehm (Trumpf GmbH). Neu im GI-Vorstand ist Prof. Dr. Andreas Oberweis vom KIT in Karlsruhe. Trotz NSA-Skandal sind auch die Computerexperten wahlmüde: An der Wahl nahmen insgesamt 2.683 Mitglieder teil, davon 2.647 elektronisch und interessanterweise nur 36 per Briefwahl.

Kommentare:

Besserwisser hat gesagt…

Um frei nach Pete Seeger zu fragen;
Sag mir, wo meine Kommentare sind, wo sind sie geblieben?
:-(

Raimund Vollmer hat gesagt…

Ich habe heute jede Menge Spams rausgeschmissen. Ich fürchte, dass da einige von Ihnen aus Versehen (und wirklich nur aus Versehen) mitgelöscht wurden. Sorry!!!!

Raimund Vollmer hat gesagt…

Also nicht Spams, sondern Kommentare. Als ich es merkte, war es schon zu spät.

Besserwisser hat gesagt…

Kommando Zurück - aber das hat wohl nur Apple bis zu Ende gedacht...
Hier muss Google noch mal beim Mac nachschauen wie's geht :-)