Mittwoch, 11. Dezember 2013

Die schlimmsten Projektpleiten 2013...

... nimmt sich Computerworld aufs Korn und landet natürlich zuerst bei ObamaCare, dem Projekt, bei dem alles schief ging. Und IBM scheint mit der Australien-Pleite (Gehaltssystem für das Gesundheitssystem in Queensland) den Platz 2 zu belegen. Da wird auch inzwischen geklagt. Die Nummer 3 der Pleiten ist ebenfalls ein Gehaltssystem, es betrifft den Staat Kalifornien, und SAP ist auch dabei. Da wird inzwischen ebenfalls geklagt. Dann waren da die IT-Ausfälle bei der Royal Bank of Scotland, die dazu führten, dass Kunden ihre Gehaltszahlungen und Steuerrückerstattungen nicht bekamen. Und die Arbeitslosen in Kalifornien, Florida und Massachusetts hatten das Nachsehen, als dort die von Deloitte entwickelten Systeme bei den Zahlungen herumstotterten. Aber wenigstens das, habe man nun im Griff. Achja, ObamaCare wäre seit dem 1. Dezember auch im "grünen Bereich"...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Und der Flughafen Berlin?

Besserwisser hat gesagt…

Wegen des für den 3. Juni 2012 geplanten Eröffnungstermins fällt der nicht in die diesjährigen Projektpleiten - obwohl da bestimmt auch IT-seitig einiges schief gelaufen sein dürfte :-)