Mittwoch, 7. November 2012

Das Drama bei HP: Alles schon einmal dagewesen...

... und zwar bei IBM. Zwanzig Jahre ist es bald her, dass Big Blue in die größte Krise seiner Geschichte schlidderte - und für viele ist es noch so, als wäre es erst gestern. Das Unternehmen befand sich in einem dramatischen Wandel von einer produkt- und produktionsorientierten Firma zu einem Service-Imperium. Nichts anderes hat auch Hewlett-Packard in den letzten Jahren versucht - und scheiterte. IBM holte sich schließlich in angeblich höchster Not einen neuen neuen Chef, Lou Gerstner, der diesmal von außen kam - wie jetzt bei HP. Nur brauchte HP dafür mehrere Anläufe. Vier CEOs in sieben Jahren sind doppelt soviele Wechsel an der Spitze wie bei IBM. IBM holte sich den "Change-Manager" von einem Kunden. Gerstner war zuletzt Chef von RJR Nabisco gewesen, davor Präsident von American Express. HP holte sich die Ebay-Königin Meg Whitman, also ebenfalls ein Kundenunternehmen.Gerstners Vorgänger John Akers hatte geglaubt, IBM in mehrere Teile zerschlagen zu müssen, sein Nachfolger machte all das rückgängig und kaufte sogar Unternehmen dazu. Whitman entschied, dass das PC-Geschäft nicht abgespalten wird, sondern beibehalten wird. Gerstner war der Meinung, dass das letzte, was IBM jetzt braucht, wäre eine Vision. Whitman erzählt nun, dass HP keine "Silberkugel" mehr besäße. Beide Unternehmensführer setzen also auf die schiere Anerkennung des Realitätsprinzips. Aus IBM wurde unter Gerstner wieder ein profitables Unternehmen, eher langweilig als faszinierend, eher profan als genial und vor allem komplett zahlenfixiert. Wenn IBM heute verschwinden würde, hätte der Markt keine großen Probleme damit. Die Lücke würde sich rasch schließen lassen. Und wie geht es weiter mit HP? Wenn IBM das Vorbild ist, dann werden wir demnächst ein weiteres, stinklangweiliges IT-Unternehmen in der Weltspitze haben.
Vielleicht ist dies überhaupt das Schicksal von IT-Unternehmen, die Chefs von Anwenderfirmen an ihre Spitze holen. Für sie war IT zwar immer wichtig, fast schon die Kernkompetenz (das gilt zumindest für American Express und für Ebay), aber niemals der Faszinationsfaktor. Diesen leben zur Zeit andere: Google, Apple, Facebook, Amazon. Seltsam, sehr seltsam - wenn man sich diese Fab Four anschaut, kommt man nicht umhin zu erkennen, dass sie sich gar nicht wie IT-Firmen verhalten. Sie saugen ihre Zukunft aus Geschäften, die ihren Ursprung in ganz anderen Branchen haben. In der Werbung, in den Medien, kurzum: in den Konsumentenmärkten. IBM und HP haben diesen Trend, der mit Sicherheit das gesamte 21. Jahrhundert bestimmen wird, entweder gemieden und verlassen oder aber nolens volens verpasst. Sie stellen sich nicht der wahren Macht des 21. Jahrhunderts: den Verbrauchern, den Individuen, dem einzelnen Menschen.
Man könnte meinen: Sie haben eine Heidenangst davor.
Raimund Vollmer
Über HP berichtet auch das Wall Street Journal in seiner aktuellen Ausgabe: HIER. 

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

By dividing up the party at several peoples houses you make it easy on
yourself. You make different challenges like scavenger hunts, food challenges, mazes and races.
You Divide everyone at the party into two groups,
or tribes.

Also visit my page - you tub

Anonym hat gesagt…

' Satanic Ritual - Decorate the space with human sacrifice, goblets of blood, pentagrams, and things draped in black. Even Halloween parties with the very best Halloween costumes can get dry after everyone's
seen the costumes to be seen and passed out the candy to the beggars.
Every Halloween party that people remember later in
the year by saying things like "Do you remember so-and-so's Halloween party last year.

Here is my web site: debt Consolidation

Anonym hat gesagt…

Greetings! Very useful advice within this post! It is
the little changes that produce the largest changes. Thanks for sharing!


Feel free to surf to my blog post: Data Recovery

Anonym hat gesagt…

In other words, they go against the grain of the careers their parents had.
Brazenhead is a great place to go with your family or for
a business lunch or dinner, but if you are looking for a party atmosphere, this isn't it. The buccal cavity is a small cavity that has neither jaws nor teeth.

Here is my web blog; pub quiz austin texas

Anonym hat gesagt…

The only hurdle to accessing this is of course human limitations
and the fact that the brain does not function solely as a learning
tool for the human being. At the end of each round read out the cumulative scores.
28.

Here is my weblog - fun pub quiz names

Anonym hat gesagt…

The decor on the inside of the restaurant is absolutely beautiful.
Local country clubs are offering trivia fun for as little as forty dollars per couple.
The decline of the East side blues scene was disheartening, but, it also gave rise
to the need for a fresh start, which came in the form of the
next blues-only venue, Antone's, founded by the late Clifford Antone, during the summer of 1975.

Feel free to visit my web site: best pub quiz names