Donnerstag, 19. Februar 2015

2,7 Milliarden Menschen haben weltweit Zugriff auf das Internet...

... aber der zwei Drittel der Menschheit ist noch ohne Anschluss, meinte jüngst Mark Zuckerberg, Gründer von Facebook. Mehr als 20 Prozent des Wirtschafts-Wachstum wird inzwischen durch das Internet bewirkt. Wenn wir eine Milliarde Menschen zusätzlich den Internet-Anschluss ermöglichen, würde dies 100 Millionen neue Jobs ermöglichen, meint Zuckerberg im Gespräch mit Business Week Bloomberg.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wieviele Menschen haben weltweit keinen Zugriff auf sauberes Wasser, Medikamente, ausreichend Nahrung?

TR hat gesagt…

Wenn die alle erst einmal Zugriff auf Facebook haben, werden sie merken, was ihnen ihnen bisher gefehlt hat.

Besserwisser hat gesagt…

Was genau leistet Facebook? Das ist mal etwas, das ich nicht besser weiß sondern nur vom Hörensagen kenne. Bisher konnte mich noch kein Argument davon überzeugen. Ich kommentiere lieber Blog-Einträge und verzichte freiwillig auf Facebook, WhatsApp & Co. Nicht nur in der Fastenzeit -:))

TR hat gesagt…

Alle die ich kenne, nutzen FB in einer Weise, die man Zeitvertreib nennen könnte. Sehr vielen Konten sehe ich an, dass deren Besitzern gesagt wurde, so etwas müsse man haben. Ernsthafte Inhalte muss ich sehr lang suchen. Selbst bei Firmen habe ich oft den Eindruck, dass sie nur deshalb mitmachen, weil es nichts kostet un man ja nichts versäumen will.

Besserwisser hat gesagt…

Facebook kostet!
Zeit