Donnerstag, 16. Januar 2014

Rück-Click 1984: IBM startet Unix auf dem Desktop

Am 12. Januar 1984 stellt IBM das Unix‑Derivat PC/IX (Interactive Exe­cu­tive) vor, das es gemeinsam mit dem Software­haus Interactive Systems Corp. entwickelt hatte. IBM hatte bereits 1981 die Unix‑Lizenz von AT&T erworben. Nun offeriert sie ihre erste Desktop‑basierende Version, deren Grundlagedas Unix Sy­stem III ist. Zu diesem Zeitpunkt wer­den 90 Prozent aller PC‑Anwendungen für MS/PC‑DOS geschrieben.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wikipedia weiß:

ISC was acquired by Eastman Kodak Company in 1988, which sold its ISC Unix operating system assets to Sun Microsystems on September 26, 1991. Kodak sold the remaining parts of ISC to SHL Systemhouse Inc in 1993. SHL was later purchased by EDS and now is part of HP and Quasar Systems (now Cognos/IBM).

Verkauft & Zerschlagen - ein Schicksal, dass seit den 70er Jahren auch über IBM schwebt...

Besserwisser hat gesagt…

Um auf die 15 Dollar ERP zu kommen, wäre ein Ausverkauf 2015 eine Option

besserwisser hat gesagt…

sorry, oben sollte eigentlich EPS stehen...