Freitag, 12. Juli 2013

Prism und Tempora heizen den Sicherheitsmarkt an...

... glaubt jedenfalls der Branchenverband Bitkom. „Unabhängig von der Diskussion über staatliche Überwachungsprogramme sollten Unternehmen und Verbraucher ihre IT-Systeme schützen sowie besonders sensible Daten vor dem elektronischen Versand verschlüsseln“, empfiehlt Bitkom-Präsident Prof. Dieter Kempf. Die Berichte über Prism und Tempora hätten „das Bewusstsein für IT-Sicherheit deutlich gesteigert“, so dass der Markt für IT-Sicherheit sogar stärker wachsen dürfte als die von IDC prognostizierten 5 Prozent. IDC rechnete vor kurzem noch damit, dass den Deutschen die IT-Sicherheit 2013 insgesamt 3,3 Mrd. Dollar wert sein wird.

Kommentare:

Raimund Vollmer hat gesagt…

Prism und Tempora: Nun können sich die Langweiler der Welt vereinigen - zu einer ewigen Diskussion.

Besserwisser hat gesagt…

Die Bedenkenträger und Erbsenzähler...
Die Allianz bietet jetzt auch eine Versicherung gegen Cyber-Risiken an. Also wo ist das Problem. Datenklau durch NSA einfach gut versichern

Anonym hat gesagt…

Oh tempera, oh mores - wie die alten Lateiner zu sagen pflegten :-)