Freitag, 31. Oktober 2014

"Proud to be gay": Apple-Chef Tim Cook outet sich...

... aber keiner wundert sich großartig, heißt es im Wall Street Journal, nachdem sich gestern der Chef des teuersten, börsennotierten Unternehmens der Welt öffentlich zu seiner Homosexualität bekannte. Er sei der erste unter den Fortune 500 der USA, der ein solches Bekenntnis abgab.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ist das noch eine Erwähnung wert heutzutage? Wir sind doch nicht in Amerika...

Anonym hat gesagt…

uUnd deshalb muss es nicht erwähnt werden weils in Deutschland keine probleme gibt deswegen. weil wir ja so viel toleranter wie die Amerikaner sind und man in diesen Land keine probleme hat wenn man schwul ist? Schön wärs.

Analüst hat gesagt…

Kein Wunder bei dem Thema, dass die Kommentare anonym sind. Oder?