Donnerstag, 31. Juli 2014

Ford tauscht Blackberries gegen iPhones

Riesenauftrag für Apple: Ford tauscht 3.300 Blackberries gegen iPhones und bestellt 6.000 weitere dieser Handys. Ob der Deal irgendwie mit Apples Ankündigung zusammenhängt, beim Firmengeschäft  künftig enger mit IBM zusammenzuarbeiten, ist noch nicht bekannt.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

3000 Handys sind kein Riesenauftrag. Das ist mehr Hoffnung auf zukünftig unternehmensweite Ausstattung durch Apple. Und die Chancen stehen zur Zeit wohl nicht schlecht, nicht nur bei Ford.

Besserwisser hat gesagt…

Es geht nicht um die Anzahl - Blackberry raus, Apple rein ist die Botschaft...

Besserwisser hat gesagt…

PS: Es fehlte das Wort alle.

Alle 3.300 Blackberries werden zu iPhones...

Anonym hat gesagt…

wenn man weis wie solche Entscheidungen zustande kommen, dazu noch der Zeitpunkt der meldung, dann ... was war nochmal das Thema?

Analüst hat gesagt…

Das Thema war die Allianz zweier Marketing-Maschinen...